Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Haus - Tipps und Tricks / Zu faul fürs Hausfrau-sein? Wie schaffe ich es

Zu faul fürs Hausfrau-sein? Wie schaffe ich es

17. Februar 2010 um 16:41 Letzte Antwort: 26. Februar 2010 um 21:55

Ich bin nun seit ein paar Wochen zuHause, weil ich aufgrund meiner Schwangerschaft frühzeitig beurlaubt bin (24ssw)
Allerdings merke ich, das ich mehr und mehr faul auf dem Sofa oder vor dem Internet verbringe...
Die erste Woche habe ich es noch geschafft die Wohnung ordentlich zu halten, aber inzwischen bin ich viiiiel zu lustlos schonwieder den Tisch abzuwischen, schonwieder die Spülmaschine ausräumen... keine Lust dazu...

Früher haben wir das nötigste gemacht und das auch nur zack zack, aber jetzt bin ich bald Mutter
Aber ich weiß nichtmal was ich abends kochen soll... und wenn ich mir Ideen im Internet suche bleibe ich wieder nur dran hängen und mach schon wieder nix.

Also, sagt mir bitte:
Wie werde ich eine gute Hausfrau?
Wie kann ich mich motivieren?
Wie schaffe ich es nicht auf dem Sofa hängen zu bleiben und "oh, der Tag ist ja schon fast wieder um..."
Wie wisst ihr was Ihr täglich kochen sollt??? (dazu muss ich sagen, das ich leider nicht gut kochen kann und deshalb gibt es auch nix was immer gut ankommt bei uns auf das ich zurückgreifen kann)
An meiner Mutter kann ich mich leider auch nicht orientieren, da sie recht viel arbeitet und die Wohnung immer irgendwie chaotisch aussieht)
Aber irgendwie krieg ich die Kriese, wenn ich daran denke täglich den Fußboden zu saugen und zu wischen, auch wenn nicht mal ein Krümel drauf ist...

Danke schonmal fürs Kopfwaschen und evtl Tipps
LG

Mehr lesen

19. Februar 2010 um 18:49

Mach Dich
nicht verrückt, Du bist doch zu Hause, um Dich auszuruhen.
Die Faulheit kannst Du überwinden, indem Du Dir einen Tagesplan machst.
Erledige alle wichtigen Arbeiten nach dem Frühstück, Couch und PC sind verboten, bis Du fertig bist.
Sie sind Belohnung für den erledigteen Tagesplan.
Jeden Tag Staub saugen?
Nicht wirklich.....
Große Arbeiten wie Bügeln, Fenster putzen, auf mehrere Tage verteilen, dabei darauf achten, das Du nicht Staub saugst und dann Fenster putzt und anschl. wieder saugen musst.

Was kochst Du?

Wochenplan machen, dazu die Familie mit einbeziehen.
Sie müssen ja essen, was Du kochst.

Plane, was Du dafür brauchst und lass Deinen Mann einkaufen gehen.

Kleine Richtlinie:

1-2mal pro Woche Suppe (es gibt sehr preiswerte Dosensuppen, zur Not gehen die auch)

mindestens 1 mal pro Woche Fleischlos, sowas wie Kartoffelpuffer
Kartoffeln mit Quark
Eierpfannkuchen
Gurkensalat, Ei, Kartoffeln
Bratkartoffeln mit Ei und Salat, Gewürzgurke

1 mal pro Woche Fisch
Kartoffelsalat mit Fischstäbchen
Kartoffelbrei mit paniertem Seelachs
Pangasius mit Spargel und Kartoffelecken
Lachs auf Blattspinat.......

1 mal pro Woche 1 preiswertes Gericht mit Fleisch wie
Gehacktesklops mit Mischgemüse
Hähnchenteile mit Pommes und Gemüse
Reis mit Frikassee
Putenbruststeaks mit Reis und Erbsen

1 mal pro Woche Nudeln
(da fällt Dir selbst etwas ein ))))

Sonntag das besondere Essen

1 mal pro Woche ein Fertiggericht

Viel Spaß!




Gefällt mir
26. Februar 2010 um 21:55

Hmm
Schwierige Sache, hexenase!
Im Ende läuft es darauf hinaus, dass nur Du selber Dir in den Hintern treten kannst. Aber ich glaub es hilft, wenn Du Dir nicht gleich so Riesenprojekte vornimmst! Einen sauberen Boden musst Du ja auch nicht unbedingt saugen oder wischen (das kommt von alleine, wenn das Baby da rumkrabbelt und sich sonst alles in den Mund steckt, was es findet ^^), aber versuche doch mal zumindest das GEschirr am selben Tag, an dem es benutzt wurde, wieder sauber in den schrank zu räumen. Wenn das klappt und Du Dir das angewöhnt hast, suchst Du Dir ein weiteres Miniprojekt.

Das wird schon

Gefällt mir