Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Haus - Garten / Verwildertes Nachbar-Erbgrundstück

Verwildertes Nachbar-Erbgrundstück

26. September 2011 um 9:33 Letzte Antwort: 29. April 2012 um 17:07

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal dringend euren Rat!
Wir haben jetzt seit einigen Wochen einen Garten...an unser Grundstück selber grenzen 5 verschiedene Gärten an, wovon eines total verwildert ist!
Dabei handelt es sich um ein Erbgründstück zu welchem kein möglicher Erbe gefunden wurde und das schon sehr verwildert ist! Also ich denke mal das ganze ist schon mindestens 10 Jahre nicht mehr gepflegt worden...

Mein Problem ist jetz folgendes: wir haben einen sehr großen Teil, der an dieses Gründstück grenzt...ich denke mal die Zaunlänge beträgt so um die 20-30m...und der ganze Wildwuchs wuchert zu uns rüber....was kann ich tun (außer jeden Tag alles abzuschneiden), dass das Unkraut nicht meine Pflanzen am Zaun dauernd zerstört???

Ich hab schon überlegt eine Plane oder ähnliches gegen unseren Zaun zu legen...für Tipps bin ich gerne zu haben

Mehr lesen

26. September 2011 um 22:11

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten,...
Hallo niesii,

Wenn das Grundstück niemanden gehört, kannst du doch da mal kurz mit deinem Rasenmäher rübergehen und auf der seite an deinem Zaun entlang alles weg rasieren,
Danach legst du, wie du selbst schon erwähnt hast, eine schwarze Plane auf die abrasierte Fläche und beschwerst sie mir Steinen oder Erde oder etwas ähnlichen.
Wenn ich jedoch an deiner Stelle wäre, würde ich alles, ca. einen Meter hinter deinem Zaun mit Unkrautvernichter einsprühen, dann hast du erstmal ruhe und du guckst nicht immer auf die Schwarze Plane nebenan.
Du kannst natürlich auch einen Hohen Sichtschutzzaun zum Nachbar Grundstück aufstellen und zusätzlich im unteren Bereich Waschbetonplatten hochkannt eingraben, dann wächst auch nichts mehr rüber, ist allerdings auf 20-30 meter ne (Schweine)arbeit und kostet richtig Geld.
Am efektivsten finde ich die Unkrautspritze

Egal wie du es machst, ich wünsche dir viel Glück und frohes schaffen

Liebe Grüße

Locke

Gefällt mir
13. Oktober 2011 um 9:07


Danke für die Tipps...ne Chemiebombe...da haben wir uns dagegen entschieden...ich denke mal, das wäre leicht auf uns zurück zu führen, falls sich irgendwann doch jemand dafür interessiert...
Wir haben dort jetz einfach alles abgeholzt...mein Freund hat sich mit ner Astschere durch das Gewächs gearbeitet...hoffen wir mal, das so einiges im Winter abstirbt
Einen Sichtschutz würde ich auch gerne haben, aber das ist auf die Meteranzahl berechnet echt doch sehr teuer...mal sehen...erstmal werden wir dort nichts anpflanzen und alles vom Nachbarn wieder zurück schneiden, wenns wieder wuchert

Gefällt mir
8. November 2011 um 15:08

HALLO
soein ähnliches Problem hat meine liebe Mutti auch
aber wir können das ja oft bei der Stadt melden und die schicken mh manchmal ABM- Helfer oder Hartz4 Leute, die das Grundstück etwas sauber machen
Viel Erfolg wünsche ich Ihnen

Gefällt mir
11. November 2011 um 19:01

Kaufen!
Wenn das Grundstück niemandem gehört, dann versuche doch, es günstig zu kaufen. Ist immer eine gute Kapitalanlage.

Gefällt mir
29. April 2012 um 17:07

Unkrautvernichter
5 Liter Glyfos Glyphosat 360 Unkrautvernichter bei 3.2.1 meins kaufen ca. 25 Euro und Pflanzen beim Nachtbar einsprühen.
Nach 2-3 Wochen geht das Grüne ein.

MfG Joe

Gefällt mir