Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Haus - Tipps und Tricks / Unsere Wohnung: ein Dreckloch

Unsere Wohnung: ein Dreckloch

10. Juni 2010 um 11:16 Letzte Antwort: 6. August 2010 um 13:14

Hyho! Ich bin "neu" hier und aufgrund der anonymität will ich auch garnicht soviel zu mir schreiben nur soviel: Ich wohne mit meinem Partner seid 6 Jahren zusammen,wir haben 3 Katzen und arbeiten beide sehr viel (zwischen 12-17Std. täglich! und das ist nicht übertrieben).

Mein Problem ist, dass ich es einfach nicht schaffe, unsere Wohnung sauber zu halten. Und hier rede ich nicht von Einbildungsdreck sondern von richtig dreckig!

Egal was wir versucht haben (Putzplan, Wochenendputzen, aufteilen wer was macht und man darf sich selbst aussuchen wann man es macht,....) nichts hat wirklich geklappt.

Erschwerend kommt hinzu, das mein Freund praktisch kaum was macht und wenn, dann eben Mega gelobt werden will. Einmal Wäsche nur in die Maschine räumen und diese anmachen ist schon mit "trara guck mal was ich gemacht hab" verbunden

Bleibt mir als letzte Möglichkeit wirklich nur ne Putzhilfe anzustellen? Dabei sind die so teuer und das Geld haben wir eigentlich nicht.. Oder hat jemand noch DEN ultimativen Tipp an den ich noch garnicht gedacht hab??

Ich bin echt am verzweifeln weil ichs daheim echt langsam aber sicher nicht mehr aushalte!!

Mehr lesen

27. Juli 2010 um 15:41

Hallo
Ich muss mich ehrlich gesagt auch immer zur Hausarbeit überreden

Sooo teuer sind Puzhilfen auch wieder nicht. Sie muss ja nicht jeden Tag kommen. Mein Opa hatte mal eine, die einmal die Woche kam. Sie hat alles gemacht, außer Kochen und Wäsche waschen. Sie hat, so weiß ich noch weiß 7 Euro bekommen die Std. Sie putzte immer so 2-3 Std.
Wenn ihr nicht so oft zu Hause seit müsste es doch reichen, wenn jemand einmal die Woche bei euch putzt.

Ansonsten würde ich einen genauen und gerechten Putzplan machen, der auch realisierbar ist. Man muss sich natürlich dann auch daran halten.

Ich hätte da noch eine Idee: Wie wäre es mit einer Strafbox/dose. Da kommt dann immer 50 Cent oder 1 Euro rein, wenn sich jemand nicht an den Plan hält.

Oder man gönnt sich was schönes, wenn man seine Aufgaben erfüllt hat. Zum Beispiel eine gemütliche Tasse Kaffee trinken oder sowas...

Ich wünsche dir und deinem Mann viel Glück.

lg

Gefällt mir
6. August 2010 um 13:14

Katzen abschaffen - weniger arbeiten
was will man da schreiben, Putzfrau ist zu teuer, selber machen geht nicht wg. zu viel arbeit, dann noch drei Katzen, die auch noch zusätzlich Dreck machen. Hm, naja entweder weniger arbeiten, dafür arbeiten oder doch ein putze oder die katzen abschaffen, einmal eine Grundreinigung im Urlaub und dann nicht wieder eindrecken lassen..

Gefällt mir