Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Smart Home Hype

Smart Home Hype

10. November 2017 um 11:51

Hallo ihr Lieben,

wollte gern mal von euch wissen, ob ihr schon irgendwas Smart Home-technisches bei euch zu Hause habt. Am bekanntesten ist ja gerade Alexa aber es gibt noch viel mehr von steuerbaren Rolläden und Heizungen bis hin zu Türschlössern ist alles möglich.

Wie findet ihr diese Entwicklung? ...Das Smartphone als Zentrum des Universums ?

LG

Mehr lesen

3. Dezember 2017 um 23:51
In Antwort auf lilienblatt

Hallo ihr Lieben,

wollte gern mal von euch wissen, ob ihr schon irgendwas Smart Home-technisches bei euch zu Hause habt. Am bekanntesten ist ja gerade Alexa aber es gibt noch viel mehr von steuerbaren Rolläden und Heizungen bis hin zu Türschlössern ist alles möglich.

Wie findet ihr diese Entwicklung? ...Das Smartphone als Zentrum des Universums ?

LG

Sowas kommt mir nicht ins Haus. Ich möchte nicht überwacht werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 13:00

Warum schafft man es nicht seine Heizung selber runter zu drehen? Ist das zu anstrengend vom Sofa aufzustehen oder wie? So wirklich verstehen kann ich es nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2017 um 11:23
In Antwort auf lilienblatt

Hallo ihr Lieben,

wollte gern mal von euch wissen, ob ihr schon irgendwas Smart Home-technisches bei euch zu Hause habt. Am bekanntesten ist ja gerade Alexa aber es gibt noch viel mehr von steuerbaren Rolläden und Heizungen bis hin zu Türschlössern ist alles möglich.

Wie findet ihr diese Entwicklung? ...Das Smartphone als Zentrum des Universums ?

LG

Wir haben davon zwar noch nichts zuhause, glaube aber, dass das bei vielem eine große UNterstützung sein kann bzw manches deutlich vereinfacht, wobei ich da auch die Gefahr sehe, dass man faul wird. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2017 um 13:46

Bin auch Ing., weigere mich aber das Ding einzubauen!
Die wenigen Handgriffe, die heutzutage wirklich notwendig sind, übernehme ich selbst im Haus.
Die Heizung ständig hoch- und runterzufahren - muss das sein?
Licht ausschalten beim Weggehen - kriegt man doch hin, oder?
Elektro-Tür - nun, da muss du doch (als vermutlich E- oder IT-) wissen, wo die größte Schwachstelle ist Der Einbau-Kasten draußen... Die guten, sicheren Systeme gehen sehr schnell in die 4-stellige Preisbereiche...

Ich war mal zu Besuch bei einem mit solchem Digi-Home-Wahn.
Schön, alles automatisch, alles neu... Für mich war das aber zuviel E-Technik.
Ich hätte lieber einen richtigen Kamin im Haus , als Alexa

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 13:24

Ich finde das Leben ohne "Smart Home" besser ist.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar um 14:23

Ich finde man sollte da mit Vernunft rangehen. Es gibt bei allen Dingen die auf den Markt kommen positive wie negative Aspekte. Smarthome ist nicht per se negativ oder positiv. Es kann sinnvoll umgesetzt sein aber auch ausgenutzt werden für kriminelle Gedanken.

Ich selber seh bisher wenig Sinn darin das Haus komplett zu vernetzen. Aber es gibt diverse Tools die ich inzwischen als äußerst spannend und für mich als gewinnbringend entdeckt habe.

Wir haben z.b. an einigen wenigen Heizkörpern zuhause ein Thermostat installiert welches wir von außen steuern können. Damit kann ich zum einen die Heizung in den Räumen ganz gezielt Zeitschalten und dafür sorgen dass der Raum warm ist wenn ich ihn benutze und wieder abkühlen kann wenns nicht notwendig ist. 

Wir sind gerne mal über paar Tage weg und das Datum der Heimreise steht manchmal nicht gleich fest. Da mach ich dann eine Urlaubschaltung rein und wenn wie doch früher wiederkommen dann kann ich mich von außen einklinken und die Heizung früher aktivieren. Da ist zumindest grundlegend eine Temperatur in der Wohnung wo man sich wohlfühlt. 

Ich mein klar könnte ich mich der Sache verwehren und einfach frieren wenn ich heim komme. oder das arschkalte Bad am morgen versuchen zu ignorieren. Oder aber ich lass die Heizung immer mehr laufen und erhöhe damit die Heizkosten... 

Auch gezielte Lichtsteuerung kann interessant sein. Wobei ich dafür aktuell noch keine Relevanz für mich entdeckt hab.
Warum ich mit der Waschmaschine, dem Trockner, dem Kühlschrank vernetzt sein muss ergibt sich mir bisher aber nicht so richtig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar um 17:48

Also das einzige was für mich in Frage kommt (& das auch nach langer Diskussion mit meinem Freund) sind Glühbirnen die man per App steuern kann.

Das ist abends im Bett relativ angenehm. 
Wir haben 3 Stück momentan im Schlafzimmer als Hauptbeleuchtung..würde ich nicht mehr machen. Ist zum Teil unpraktisch weil der Schalter dann die ganze Zeit an sein muss und man doch nicht immer das Handy in der Hand hat.

Aber mit Lichtstreifen und indirekter Beleuchtung würde ich es sofort wieder machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen