Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Probleme mit Geranien

Probleme mit Geranien

17. November 2017 um 9:54

Liebe Leute,

mir wurden vor ein paar Wochen Geranien geschenkt, die nun bei mir in der Wohnung stehen, denn leider habe ich noch keinen Garten oder Balkon. Sie stehen jetzt in einem Blumentopf und bekommen viel Licht ab (Fensterfront südostseitig). Da sie schon alle 1-2 Tage die Blätter hängen ließen, habe ich angefangen, sie täglich zu gießen. Ich dachte, das funktioniert, da sie danach wenige Stunden später wieder in voller Pracht dastanden.

Nach ein, zwei Wochen hat eine angefangen, welke Blätter zu bekommen, nämlich von der Mitte her (neue Blüten). Nach einigen Tagen haben auch die anderen beiden angefangen, zu welken, sowohl von der Mitte her als auch von unten. Nun habe ich an einer von ihnen Blattläuse (so glaube ich nach Internetrecherche) entdeckt.

HILFE...

Ich kenne mich mit Pflanzen nicht besonders aus. Ich habe seit vielen Jahren einen Drachenbaum, der extrem dankbar und pflegeleicht ist und nie Probleme gemacht hat. Er wächst und gedeiht. Aber wann immer ich andere Pflanzen hatte, haben die bei mir maximal zwei Monate überlebt. Gerade Pflanzen mit Blüten sterben bei mir schnell. Leider schenkt man mir immer wieder mal welche.

Was habe ich falsch gemacht?

Zu viel gegossen, zu wenig? Woher kommen urplötzlich die Blattläuse, die warten doch nicht in meiner Wohnung auf eine neu zugezogene Pflanze? Wenn die Eier schon drauf waren, als ich sie bekommen habe, dann schlüpfen die doch nicht erst nach Wochen?

Sind meine Geranien nun dem Tod geweiht, kann man sie retten, was soll ich tun?

Danke, danke, danke.

Mehr lesen

22. Mai um 13:59
In Antwort auf dievalerie85

Liebe Leute,

mir wurden vor ein paar Wochen Geranien geschenkt, die nun bei mir in der Wohnung stehen, denn leider habe ich noch keinen Garten oder Balkon. Sie stehen jetzt in einem Blumentopf und bekommen viel Licht ab (Fensterfront südostseitig). Da sie schon alle 1-2 Tage die Blätter hängen ließen, habe ich angefangen, sie täglich zu gießen. Ich dachte, das funktioniert, da sie danach wenige Stunden später wieder in voller Pracht dastanden.

Nach ein, zwei Wochen hat eine angefangen, welke Blätter zu bekommen, nämlich von der Mitte her (neue Blüten). Nach einigen Tagen haben auch die anderen beiden angefangen, zu welken, sowohl von der Mitte her als auch von unten. Nun habe ich an einer von ihnen Blattläuse (so glaube ich nach Internetrecherche) entdeckt.

HILFE...

Ich kenne mich mit Pflanzen nicht besonders aus. Ich habe seit vielen Jahren einen Drachenbaum, der extrem dankbar und pflegeleicht ist und nie Probleme gemacht hat. Er wächst und gedeiht. Aber wann immer ich andere Pflanzen hatte, haben die bei mir maximal zwei Monate überlebt. Gerade Pflanzen mit Blüten sterben bei mir schnell. Leider schenkt man mir immer wieder mal welche.

Was habe ich falsch gemacht?

Zu viel gegossen, zu wenig? Woher kommen urplötzlich die Blattläuse, die warten doch nicht in meiner Wohnung auf eine neu zugezogene Pflanze? Wenn die Eier schon drauf waren, als ich sie bekommen habe, dann schlüpfen die doch nicht erst nach Wochen?

Sind meine Geranien nun dem Tod geweiht, kann man sie retten, was soll ich tun?

Danke, danke, danke.

Hallo Community!

auch interessant ist: https://www.gofeminin.de/wohnen/zimmerpflanzen-wenig-licht-s3014830.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen