Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Haus - Tipps und Tricks / Männer und Haushalt?!

Männer und Haushalt?!

27. Februar 2014 um 10:22 Letzte Antwort: 20. Januar 2017 um 11:00

Hallo,

ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich liebe meinen Mann und trotzdem macht er mich manchmal wahnsinnig.

Die Hausarbeit teilen wir uns. So der Plan...

aber er ist so langsam, dass er nicht viel schafft. Er sagt immer er schafft nicht viel mehr, aber ist es wirklich möglich, dass ein Mann 4 1/2 h für Staubsauegen braucht und dann nicht mal gründlich oder überall gesaugt hat?

Wenn ich Ihn darauf ansprechen, wird er jedes Mal total sauer und wir haben Stress. Das belastet die Beziehung schon sehr.

Habt Ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht oder habt Ihr Tipps wie ich ihm helfen kann schneller zu werden? Eigentlich macht er nämlich alles sehr sehr langsam.

Hoffe auf viele Antworten

Mehr lesen

10. Juli 2014 um 17:01

Klasse
Das es noch andere Frauen gibt die das kennen

Mein Freund ist auch nicht der schnellste vergisst vieles von dem was er sich vorgenommen hatte zu erledigen und einfach mal was anpacken ist auch nicht so sein Ding. Eigentlich ist immer was zu tun, ob im Garten, am oder im Haus... Er tut leider eher so als wäre er ein Mieter der für nichts wirklich verantwortlich ist, dabei ist es ja die Aufgabe von beiden sich zu kümmern Ich kann auch verstehen, wenn es Stress gibt, wenn du ihn darauf ansprichst denn das kennen wir auch zumal ich es hasse ihm zu sagen kannste dies mal machen oder jenes... komme mir dann vor wie ne Mutter.

Aber... Viele Frauen sagen das... Wir machen die Wäsche, machen sauber, kochen... schon alleine im Haushalt sind es ja viele Dinge die laufend anfallen und die man auch nicht liegen lassen kann - da hat Mann es schon irgendwie leichter...

Wir haben mittlerweile eine Strategie entwickelt
mache eine Liste, dort steht drauf was wir machen müssen in der nächsten Zeit (zB Dachrinnen säubern, also nicht sowas wie Wäsche waschen), lege die in die Küche. So kann er nicht mehr sagen er hat etwas vergessen und was ich ihm wirklich lassen muss ist das er da super mit macht Ich habe ihm vor einiger Zeit mal gesagt, dass es schön wäre, wenn er mehr von alleine machen würde und das es mir unangenehm ist und auch nervt ihn immer zu bitten, es ist ja schließlich unseres. Er fasst diese Liste eher als Erleichterung auf anstatt als unverschämte Aufforderung und Zurechtweisung.

Wie sieht es denn bei euch zur Zeit aus, dein Beitrag ist ja schon etwas her?

Gefällt mir
21. Juli 2014 um 10:54

Hmmmm...
Dass Männer beim Haushalt so ihre Probleme haben, ist ja bekannt. Aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass jemand 4 1/2 Stunden fürs Staubsaugen braucht (es sei denn euer Haus ist RIIIIIESIG). Allerdings sind 4 1/2 Stunden schon so viel, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass jemand so lange machen kann "als ob" er staubsaugt

Vielleicht zeigst du ihm mal, wie du es machst? Oder du schaust ihm dabei zu, wie er es macht, um herauszufinden, was er falsch macht..

Gefällt mir
21. Juli 2014 um 11:18
In Antwort auf rebeca_12295609

Hmmmm...
Dass Männer beim Haushalt so ihre Probleme haben, ist ja bekannt. Aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass jemand 4 1/2 Stunden fürs Staubsaugen braucht (es sei denn euer Haus ist RIIIIIESIG). Allerdings sind 4 1/2 Stunden schon so viel, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass jemand so lange machen kann "als ob" er staubsaugt

Vielleicht zeigst du ihm mal, wie du es machst? Oder du schaust ihm dabei zu, wie er es macht, um herauszufinden, was er falsch macht..

Genau,
oder mal zusammen machen. Einfach kritisieren würde ich nicht, da kommt es immer wieder zum Streit. Lieber Tipps geben, Verständnisvoll sein und das Problem zusammen in die Hand nehmen.

Ich freue mich ja auch wenn er das so bei Dingen macht die ich nicht gut kann oder die mir einfach nicht so liegen.

Gefällt mir
22. Juli 2014 um 8:49
In Antwort auf rebeca_12295609

Hmmmm...
Dass Männer beim Haushalt so ihre Probleme haben, ist ja bekannt. Aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass jemand 4 1/2 Stunden fürs Staubsaugen braucht (es sei denn euer Haus ist RIIIIIESIG). Allerdings sind 4 1/2 Stunden schon so viel, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass jemand so lange machen kann "als ob" er staubsaugt

Vielleicht zeigst du ihm mal, wie du es machst? Oder du schaust ihm dabei zu, wie er es macht, um herauszufinden, was er falsch macht..

Motivierungsstrategien
Ich kenne es auch. Ich versuche meinen Mann zu motivieren z.B. so: "Je schneller wir die Wohnung aufräumen, desto schneller können wir uns diesen spannenden Film, den du für uns ausgesucht hast, anschauen". Außerdem räumen wir gemeinsam auf. Ich mache z.B. die Küche und das Badezimmer + Staub saugen und Boden wischen, er mach den Rest. Nächste Woche tauschen wir. Das funktioniert!

Gefällt mir
8. Oktober 2014 um 15:15

Tipp:
Selber langsam und mies den Haushalt machen. Da siet er wie ärgerlich das ist, und ist gezwungen mehr zu tun.

Vorher bietest du ihm (falls er wirklich zu blöd dazu ist) an, ihm zu zeigen wie es geht.
Wenn er dabei sauer wird, sprich klartext, dass du nicht einsiehst, dass du alles machst und auch nicht zurückziehst nur weil er nölt.

Gefällt mir
10. Dezember 2014 um 13:22

Sowas muss geteilt werden
Ich kann verstehen das sowas sehr schnell zu einem Streit Thema werden kann, aber in der Hinsicht und vor allem wenn beide arbeiten, muss sowas nunmal geteilt werden! Wenn man immer nur mit dem anderen meckert, dann wäre ich irgendwann auch verärgert. Aber 4 1/2 Std. fürs saugen ist schon arg übertrieben.
Setzt euch Abends mal in Ruhe hin und redet darüber, sag deine Meinung und erkläre ihm das du dir wünscht das ihr es euch teilt. Äußer keine Kritik an ihm...

Gefällt mir
26. Juni 2015 um 15:58

Männer und Haushalt
Hahahaha, ich muss gerade lachen. Dachte, Du sprichst vielleicht von meinem Mann vor längerer Zeit. Also ich habe da völlig auf stur geschaltet. Habe ihm klipp und klar gesagt, dass, wenn er das Alles so in die Länge zieht, weil er keine Lust dazu hat, ich meine Arbeit auch im Haushalt verlangsamen bis ganz einstellen werde. Dies gilt natürlich auch für das Essen . Da hat er dann doch etwas Panik bekommen, weil, wenn er Hunger hat, dann muss das pronto auf den Tisch. Da er nicht kochen kann (oder will), ist er hier leider von mir abhängig und musste sich hier also mit der Rumbummelei beim Haushalt fügen.

Gefällt mir
2. September 2015 um 14:27

Männer und Haushalt
Ich glaube das es in der natur des mannes liegt,das hausarbeit nicht denen ihr ding ist,was wir in einer schaffen,brauchen die eine ganzen tag,habe auch schon alles versucht,aber leider ohne erfolg,doch ein kleines erfolserlebnis habe ich zu berichten,er kann jetzt mal zwei dinge gleichzeitig,zeitung holen und auf dem weg dorthin,nimmt er den müll mit,ist schon mal ein anfang... würde ich sagen-

Gefällt mir
3. September 2015 um 11:14
In Antwort auf debora_12941876

Männer und Haushalt
Ich glaube das es in der natur des mannes liegt,das hausarbeit nicht denen ihr ding ist,was wir in einer schaffen,brauchen die eine ganzen tag,habe auch schon alles versucht,aber leider ohne erfolg,doch ein kleines erfolserlebnis habe ich zu berichten,er kann jetzt mal zwei dinge gleichzeitig,zeitung holen und auf dem weg dorthin,nimmt er den müll mit,ist schon mal ein anfang... würde ich sagen-

Bei uns ist das anders
Kann das so nicht so nachvollziehen. Mein Mann ist zwar auch beruflich eingespannt. Macht aber trotzdem gerne was im Haushalt. Das wichtigste im Haushalt ist vor allem, dass man immer "offene Augen" hat, und dann einfach mal hinlangt. Das liegt sicher nicht an dem Geschlecht, sondern an der Erziehung. Man kann das aber auch wirklich trainieren. Redet mal mit Euren Männern.
Meiner putzt am liebsten die Fenster, die Hemden bügelt er eh selbst und Kochen ist für ihn Entspannung.

Gefällt mir
20. Januar 2017 um 11:00

Ich lock meinen immer mit Spielzeug . Mit der neuen Kehrmaschine zum Beispiel ist kein Blatt mehr auf dem Hof. 

Gefällt mir