Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Kein zuhause mehr -.-

Kein zuhause mehr -.-

2. November 2011 um 21:03 Letzte Antwort: 3. November 2011 um 8:17

hallo!

fangen wir ganz von vorne an: ich habe früher mit meinen eltern in einem ort in bayern gelebt und war sehr glücklich dort. als mein opa gestorben is hat mein vater das haus von ihm geerbt und wir sind dort eingezogen, in einer kleinen ortschaft in baden-württemberg. seidher ging alles bergab... mein vater betrog meine mutter zog zu seiner neuen freundin und meine mutter zog woanderst hin. ich bliebe eine weile alleine mit meinem freund in diesem haus. jetzt ist auch schluss mit meinem freund und er ist weg. und ich kann kein ganzes haus alleine verwalten. das haus wird jetzt versteigert weil es einfach keinen wert mehr hat. es ist einfach zu alt und es muss viel daran gerichtet werden. ich kann aber nicht solang bei meiner mutter wohnen bleiben, denn sie selber lebt vom staat und wenn sie wissen dass ich mit ihr mitwohne wird ihr das geld von denen gestrichen... was soll ich nur tun??? ich habe selber kein geld, bin gerade mit der ausbildung fertig geworden und noch auf jobsuche!!!!!! kann ich eine eigene wohnung bezahlt bekommen?? bis ich eine arbeit habe?? es ist alles sauschwierig... bitte helft mir

Mehr lesen

3. November 2011 um 8:17

Nachdem du noch keine 25 bist
sind in erster Linie mal deine Eltern zuständig deinen Unterhalt zu sichern. Deiner Mutter wird das Geld vom Staat nicht gestrichen sondern ihr werdet als Bedarfsgemeisnchaft gesehen und die Hilfe entprechend berechnet.

LG
Heiner

Gefällt mir