Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Hitzeschutz

Hitzeschutz

26. Juni um 19:03

Hallo hat jemand Erfahrung mit Sonnenschutzfolie oder Hitzeschutzmarkisen? Wir wohnen im Dachgeschoss und haben 4 Fenster zur Südseite. Es sind nun locker 35 Grad und da wir uns auch einen Hund holen wollen, suchen wir dringend nach einer Lösung.

Ich hoffe ihr habt Tipps 

Mehr lesen

26. Juni um 19:09
In Antwort auf sarahb2012

Hallo hat jemand Erfahrung mit Sonnenschutzfolie oder Hitzeschutzmarkisen? Wir wohnen im Dachgeschoss und haben 4 Fenster zur Südseite. Es sind nun locker 35 Grad und da wir uns auch einen Hund holen wollen, suchen wir dringend nach einer Lösung.

Ich hoffe ihr habt Tipps 

Mit Sonnenschutzfolien, ja. Ich fand, die helfen erstaunlich viel, auch wenn sie natürlich keine mangelhafte Isolation zum Dach ausgleichen koennen.

Unser Hund kommt bei dem Wetter regelmäßig in die Dusche. Außerdem hat sie immer ein nassrs Handtuch azf dem Boden liegen, wo sie sich drauf legen kann. Wichtiger ist ist aber glaube ich das nasse Fell 😏

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 19:14

Wie viel habt ihr damals für eure Folie bezahlt? 
Und wie viel Grad macht das aus? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 20:19
In Antwort auf sarahb2012

Wie viel habt ihr damals für eure Folie bezahlt? 
Und wie viel Grad macht das aus? 

Beim besten willen keine Ahnung, was wir bezahlt haben, aber wir haben quasi die obere Mittelklasse. 
Sind mindestens 4 oder 5 Grad Unterschied ... ABER wir haben auch 2 Balkontueren zur Suedseite. Da ist also auch mehr Potential als bei paar wenigen kleinen Fensterchen.

Und noch ein wichtiger Punkt: die meisten Zimmerpflanzen, die normal auf dem Fensterbrett stehen, kommen damit nicht klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 20:27
In Antwort auf avarrassterne1

Beim besten willen keine Ahnung, was wir bezahlt haben, aber wir haben quasi die obere Mittelklasse. 
Sind mindestens 4 oder 5 Grad Unterschied ... ABER wir haben auch 2 Balkontueren zur Suedseite. Da ist also auch mehr Potential als bei paar wenigen kleinen Fensterchen.

Und noch ein wichtiger Punkt: die meisten Zimmerpflanzen, die normal auf dem Fensterbrett stehen, kommen damit nicht klar.

Da wir eh nur Dachfenster haben hab ich das Problem mit den Pflanzen nicht 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 8:07

bei Hunden im Sommer muss man sowieso aufpassen, die können nun einmal nicht schwitzen sondern die Körpertemperatur nur mit Hecheln regulieren. Damit weiß man aber auch immer sofort, wenn es zu viel wird - Fell richtig schön nass machen gleicht das normaler Weise sofort aus.

Aber allein lassen kann man bei dem Wetter einen Hund in einer nicht kühlen Wohnung natürlich nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 8:10

Plan B wären übrigens mobile Klima-Geräte - die helfen natürlich endlos viel mehr als jede Folie / Jalousie / was auch immer.

Und zusätzlich die üblichen Tipps:
von 9-21 Uhr alle Fenster ZU, von 21-9 alle Fenster auf.
Nasse Tücher aufhängen - beim Lüften nachts vor die Fenster am besten.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 8:19
In Antwort auf avarrassterne1

Plan B wären übrigens mobile Klima-Geräte - die helfen natürlich endlos viel mehr als jede Folie / Jalousie / was auch immer.

Und zusätzlich die üblichen Tipps:
von 9-21 Uhr alle Fenster ZU, von 21-9 alle Fenster auf.
Nasse Tücher aufhängen - beim Lüften nachts vor die Fenster am besten.

Ich mache ab Abends um 10.00 alles auf....und wenn es am kaeltesten ist....so um 0400 Uhr frueh mache ich wieder alles dicht. 

Meine Shutters lassen wirklich keine Sonne durch. 

So wird es im Haus nie waermer als 25 oder 26 Grad...und so warm ist es wirklich nur einige Stunden im Haus. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 8:35
In Antwort auf evaeden

Ich mache ab Abends um 10.00 alles auf....und wenn es am kaeltesten ist....so um 0400 Uhr frueh mache ich wieder alles dicht. 

Meine Shutters lassen wirklich keine Sonne durch. 

So wird es im Haus nie waermer als 25 oder 26 Grad...und so warm ist es wirklich nur einige Stunden im Haus. 
 

kommt halt darauf an, wie gut das Haus wämreisoliert ist...

Wir hatten hier auf Arbeit vor 3 Jahren schon 37° in den Büro-Räumen - riesen Glasfassade, Flachdach drüber ... Halleluja. Da haben dann auch Außenjalousien nichts mehr geholfen, Dir ist das Hirn zu den Ohren rausgelaufen.
Inzwischen ist zum Glück eine Klimaanlage drin, bei dem Wetter kann man sonst ja nicht mehr arbeiten.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 8:43
In Antwort auf avarrassterne1

kommt halt darauf an, wie gut das Haus wämreisoliert ist...

Wir hatten hier auf Arbeit vor 3 Jahren schon 37° in den Büro-Räumen - riesen Glasfassade, Flachdach drüber ... Halleluja. Da haben dann auch Außenjalousien nichts mehr geholfen, Dir ist das Hirn zu den Ohren rausgelaufen.
Inzwischen ist zum Glück eine Klimaanlage drin, bei dem Wetter kann man sonst ja nicht mehr arbeiten.

Ja, bei solchen Gebäuden hilft nur eine Klimaanlage. Dienist dann auch wirklich nötig. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 9:00
In Antwort auf evaeden

Ja, bei solchen Gebäuden hilft nur eine Klimaanlage. Dienist dann auch wirklich nötig. 

da wo ich wohne, ist die Wärmeisolierung leider auch mässig, das heizt sich auch ganz schön auf, wenn auch nicht ganz so irre wie hier in dem Gebäude. Wobei... ohne zumindest die beiden großen Glastüren zur Südseite da zu isolieren wären wir in den letzten Sommern und diesem Sommer wohl auch über Nacht durchgegart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 9:41
In Antwort auf avarrassterne1

da wo ich wohne, ist die Wärmeisolierung leider auch mässig, das heizt sich auch ganz schön auf, wenn auch nicht ganz so irre wie hier in dem Gebäude. Wobei... ohne zumindest die beiden großen Glastüren zur Südseite da zu isolieren wären wir in den letzten Sommern und diesem Sommer wohl auch über Nacht durchgegart

Wir haben den Vorteil hier, dass es nachts immer kuehler wird....als in Deutschland an sehr heißen Tagen. 

Auch wenn wir tagsüber 35 Grad haben kühlt es Nacht meist bis auf etwa 10 Grad ab. 

Ich kann also nachts das Haus wirklich gut kühlen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 9:47
In Antwort auf evaeden

Wir haben den Vorteil hier, dass es nachts immer kuehler wird....als in Deutschland an sehr heißen Tagen. 

Auch wenn wir tagsüber 35 Grad haben kühlt es Nacht meist bis auf etwa 10 Grad ab. 

Ich kann also nachts das Haus wirklich gut kühlen. 
 

bei mir waren heute morgen um 5 (!) Uhr 26°C, inzwischen sind es 28°C. Und keine Abkühlung in Sicht... am Montag ist der Wetterfrosch noch davon ausgegangen, dass heute eine Gewitterfront kommt und es endlich abkühlt - nix da. Nächsten Donnerstag. Vielleicht.
Ich geh selbst wenn ich um 17 Uhr nach Hause gehe, nie ohne Sonnenhut, Sonnencreme (mit LSF 50... ) & Co. sonst ist mein Kopf explodiert und meine Haut gepellt, bevor ich zu Hause bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 9:52
In Antwort auf avarrassterne1

bei mir waren heute morgen um 5 (!) Uhr 26°C, inzwischen sind es 28°C. Und keine Abkühlung in Sicht... am Montag ist der Wetterfrosch noch davon ausgegangen, dass heute eine Gewitterfront kommt und es endlich abkühlt - nix da. Nächsten Donnerstag. Vielleicht.
Ich geh selbst wenn ich um 17 Uhr nach Hause gehe, nie ohne Sonnenhut, Sonnencreme (mit LSF 50... ) & Co. sonst ist mein Kopf explodiert und meine Haut gepellt, bevor ich zu Hause bin.

Ja, das ist brutal. Ich finde es immer so schoen, wenn Abends die Temperatur faellt...so ab 22.00 Uhr wenn alle Fenster und Türen auf sind umweht mich ein kühles Lüftchen. 

Ich glaube an an deiner Stelle würde ich mir überlegen wenigstens ein Zimmer mit einem Klimagerät zu kühlen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 10:02
In Antwort auf evaeden

Ja, das ist brutal. Ich finde es immer so schoen, wenn Abends die Temperatur faellt...so ab 22.00 Uhr wenn alle Fenster und Türen auf sind umweht mich ein kühles Lüftchen. 

Ich glaube an an deiner Stelle würde ich mir überlegen wenigstens ein Zimmer mit einem Klimagerät zu kühlen. 
 

ja, sind wir am überlegen...

Aber das ist ja auch nur ein Teil des Ganzen... Hundespaziergang von mittags auf spätestens 9:30 vorverlegt und von 1h auf 30 min eingekürzt, weder unser Hund noch wir selbst packen das bei dem Wetter sonst. Baden gehen kann ich schon seit Jahren nicht mehr, im Sommer mittags gar nicht, vormittag und nachmittag nur mit Schutzmaßnahmen und sehr begrenzte Zeit das Haus verlassen... ich glaube langsam, ich muss irgendwann nach Skandinavien auswandern, weil es hier gar nicht mehr geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 12:59

Für mich persönlich der beste Hitzeschutz war es, aus einer Dachwohnung auszuziehen, in der ich mal wohnte und seitdem darauf zu achten, nicht wieder unters Dach zu ziehen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. Juni um 14:08
In Antwort auf sarahb2012

Hallo hat jemand Erfahrung mit Sonnenschutzfolie oder Hitzeschutzmarkisen? Wir wohnen im Dachgeschoss und haben 4 Fenster zur Südseite. Es sind nun locker 35 Grad und da wir uns auch einen Hund holen wollen, suchen wir dringend nach einer Lösung.

Ich hoffe ihr habt Tipps 

Wie wäre es mit Rollos oder was ähnliches?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni um 17:04
In Antwort auf sarahb2012

Hallo hat jemand Erfahrung mit Sonnenschutzfolie oder Hitzeschutzmarkisen? Wir wohnen im Dachgeschoss und haben 4 Fenster zur Südseite. Es sind nun locker 35 Grad und da wir uns auch einen Hund holen wollen, suchen wir dringend nach einer Lösung.

Ich hoffe ihr habt Tipps 

Wiese kauft ihr keine Klima?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni um 17:05
In Antwort auf evaeden

Ich mache ab Abends um 10.00 alles auf....und wenn es am kaeltesten ist....so um 0400 Uhr frueh mache ich wieder alles dicht. 

Meine Shutters lassen wirklich keine Sonne durch. 

So wird es im Haus nie waermer als 25 oder 26 Grad...und so warm ist es wirklich nur einige Stunden im Haus. 
 

aber 26 ist eh schon ziemlich warm  vor allem zum schlafen 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. Juni um 19:25

Hm, scheue ich mich noch vor den Ausgaben von Kauf bis Strom, das sind schon Kosten, die weh tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni um 20:02
In Antwort auf sxren_18247537

aber 26 ist eh schon ziemlich warm  vor allem zum schlafen 

Die 26 Grad haben wir vielleicht 2 Stunden am Tag. Hier wird es Abends zügig kühler....wir wohnen in den Bergen. 

Nächste Woche soll es hier 30 Grad bekommen....nachts 10 Grad. 

Ich möchte keine Klimaanlage solange wir das mit unseren Maßnahmen gut regeln können. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni um 20:06
In Antwort auf avarrassterne1

ja, sind wir am überlegen...

Aber das ist ja auch nur ein Teil des Ganzen... Hundespaziergang von mittags auf spätestens 9:30 vorverlegt und von 1h auf 30 min eingekürzt, weder unser Hund noch wir selbst packen das bei dem Wetter sonst. Baden gehen kann ich schon seit Jahren nicht mehr, im Sommer mittags gar nicht, vormittag und nachmittag nur mit Schutzmaßnahmen und sehr begrenzte Zeit das Haus verlassen... ich glaube langsam, ich muss irgendwann nach Skandinavien auswandern, weil es hier gar nicht mehr geht

Wir haben uns eine Weile überlegt in ein wärmeres Klima zu ziehen. Ich bin froh, dass wir es nicht getan haben. 

Ich habe and ja auch noch das Problem, dass ich kaum oder gar nicht schwitze. Grauenhaft, wenn es dann so heiß ist und ich gar nicht abkühlen kann. 

Für Hunde ist es auch nicht schön. Man muss auch immer sehr aufpassen, dass die sich die Pfoten nicht verbrennen. 

Ich habe an wirklich heißen Tagen die Bande ins Auto geladen und zum Fluss gefahren. Dort konnten sie ins Wasser und etwas auf der Wiese rumlaufen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni um 18:09

ja lieber kosten als wochenlang nicht gut schlafen zu können!!! würde ich mir nicht antun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni um 18:37
In Antwort auf sxren_18247537

ja lieber kosten als wochenlang nicht gut schlafen zu können!!! würde ich mir nicht antun

Kosten - ok, aber das sind happige Kosten. So schlimm finde ich es (noch) nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni um 16:26

ja, über die Probleme, die ich draußen habe - gegen die hilft aber blöder Weise keine Klima. Drin ist es noch nicht sooo schlimm ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zeckenplage im Haus! Hilfe!
Von: ihsan_12501898
neu
24. Juni um 13:37
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen