Forum / Haus, Deko & Garten

Hilfe, Motten - was tun

Letzte Nachricht: 17. Juni um 17:37
M
miss_lis
24.01.21 um 19:49

Hallo liebe Mitglieder,
habe mich nun hier angemeldet, da ich nicht weiter weiß. Wir haben vermutlich Motten (in der Küche) aber es sind scheinbar keine Speisemotten, weil sie mir nicht in die Falle gehen und ich bei den ganzen Lebensmitteln  etc (Größtenteils in Gläsern verpackt) keine Spuren sind. Habt Ihr eine Ahnung was das sein konnte?! Habe letztens auch alles ausgemistet, gewischt etc. aber noch immer da?! Und wir sind wirklich äußerst sauber in unserer Wohnung.
LG und danke für Eure Tips

Mehr lesen

gartenfee32
gartenfee32
26.01.21 um 9:04

Was hast du denn für eine Falle? 
Ich kenne von früher, dass eine Mischung aus Natron und Mehl die Motten anlocken solll. 
Alternativ könntest du auch mal deine Küchenschränke mit Essig auswischen, da Essig besser desinfiziert als nur normales Wasser. 
LG 

Gefällt mir

lucimf
lucimf
01.02.21 um 13:56

Gefällt mir

gwththeflw
gwththeflw
17.02.21 um 17:10

Vom Bild her müssten das eigentlich auf jeden Fall Speisemotten sein... Wir hatten das Problem auch mal, in den Fallen war eigentlich nie was, aber wir haben sie immer wieder gesehen und hatten dann vor allem die Maden, was wirklich nicht schön war. Backartikel und alles haben wir ausgemistet und in was noch nicht in Gläsern war in Gläser verpackt usw. Letztendlich habe ich die Viecher einige Zeit später tatsächlich in Gewürzbehältern aus Plastik gefunden. Dann haben wir wieder alles weg geschmissen und auch hier solche gekauft, weil man mit Glas echt noch auf der sichersten Seite ist. Schau am Besten mal auch deine Gewürze durch und überlegt, wo noch so ein "Herd" sein könnte, den ihr vielleicht bis jetzt übersehen habt, da reicht ja schon eine ganz kleine Packung.
Wir wurden die Motten dann zum Glück auch wirklich los und achten jetzt halt total drauf, alles in gut verschließbare Glasbehälter zu packen und auch beim Einkauf schon zu schauen, dass man die Tiere nicht mitbringt, was ja sehr häufig der Fall ist. Mit Sauberkeit hat das dann nichts zu tun leider.
Wenn nichts anderes hilft, solltest du die Motten mit Schlupfwespen auf jeden Fall los werden. Viel Glück!

Gefällt mir

amararosenrot
amararosenrot
22.04.21 um 10:27

Das sieht mir nach ganz gewöhnlichen Kleidermotten aus. Sowas hatte ich auch mal in einer Mietwohnung. Die Biester sind nicht nur dort wo Textilien sind, sondern auch in der Küche und allen anderen Räumen. Zunächst habe ich versucht, das ganze mit irgendwelchen Sprays, Mottenpapier usw. aus der Drogerie in den Griff zu bekommen. Aber das hat alles nicht wirklich geholfen. Erst nachdem der Kammerjäger zur konkreten da war, war endlich Ruhe und die Motten sind endgültig verschwunden. Mit Sauberkeit hat das übrigens nichts zu tun. Die Motten legen ihre Eier in irgendwelche kleinen Ritzen oder Ecken ab, an die man beim besten Willen nicht denkt. Deswegen hat der Kammerjäger die komplette Wohnung quasi "begast", um wirklich alles - Motten wie Eier - abzutöten. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
chaot5418
30.04.21 um 8:51

Guten Morgen,

das sind Lebensmittelmotten. Die sind schwer loszuwerden. Bei uns hat folgendes geholfen:

1. alles offenenund angebrochen  Lebensmittel ( alses was in Pulverform ist ) weggeworfen.
2. Komplette Küche leergeräumt und alles geputzt. Die Biester sitzen überall, sogar in Plastikutensielien. 
3. Schlupfwespen bestellt und diese in der Küche ausgesetzt! Wir haben das über ein halbes Jahr gemacht. Keine Angst, Schlupfwespen haben mit Wespen wie du es vermutest nichts gemeinsam. Sie sind für dich unsichtbar und sie können nicht fliegen. Aber sie ernären sich von den Larven der Motten und sterben, wenn sie nichts mehr zu fressen finden. 

viel Erfolg und Geduld wünsche ich dir. 

Grüße

Gefällt mir

jojobagirl
jojobagirl
05.05.21 um 8:38

Die Tipps von @chaot5418 kann ich nur bestätigen. Das ist der beste Weg, um Motten loszuwerden. Die Schlupfwespen zerstören nämlich die Eier der Motten. Und sobald die fleißigen Tierchen alles erledigt haben, fliegen sie einfach aus dem Fenster oder zefallen zu Staub.
 

Gefällt mir

S
silkebrenner
17.06.21 um 17:37

Naja, ich sehe jetzt in dem ganzen nicht das größte Problem.

Es geht hier eher darum, dass man die Bettwäsche einfach häufiger wechselt, vor allem im
Sommer einmal mehr, als einmal zu wenig

Gefällt mir