Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Habt ihr einen putzplan?

Habt ihr einen putzplan?

11. August 2009 um 14:00 Letzte Antwort: 3. April 2017 um 20:38

wie bekommt ihr haushalt und job unter einen hut?
ist es bei euch immer picobello sauber?
hilft euer mann mit?
habt ihr einen regelmäßigen putzablauf?
freu mich auf eure antworten?
lg

Mehr lesen

11. August 2009 um 17:50

Putzplan wär toll..
hi kati,
da mein mann(100%) und ich(80%) berufstätig sind, bleibt im haushalt leider vieles liegen. weil ich selber ein ziemlicher chaot bin, hat anfangs gar nix gut geklappt, mittlerweile steigere ich mich . wenn ich nur hausfrau wäre, würde ich den haushalt (ohne kinder) eher alleine machen, aber so hilft er mit. wir haben einmal die woche waschtag (mietwohnung im mehrfamilienhaus), da ich früher heimkomme wasche ich die wäsche und hänge auf, er hilft dann beim versorgen bzw. macht mindesten seine eigne. er kocht seltener, räumt aber auch die küche auf oder setzt die spülmaschine in gang, ohne dass ich was sag, ebenso bringt er den müll raus, staubsaugt . ich versuche mehr und mehr, nicht alles alleine zu machen, das war anfangs mein anspruch an mich selbst, aber damit verwöhne ich ihn zu sehr und war selber schon überfodert, da es mir nicht gut gelungen ist, ordnung zu halten. aufräumen und putzen ging immer gut und schnell, aber die zeit dazwischen..
ansonsten versuche ich mir selber fristen zu setzten und einzuhalten für die üblichen arbeiten, wenn ich aus zeitmangel nicht alles auf einmal machen kann, gliedere ich es zumindest in teilschritte und prioritäten auf (morgens nach dem duschen die wanne eben noch schnell mit putzmittel auswischen, ebenso waschbecken, bettwäsche wechseln, staubwischen auch mal im "vorbeigehen",..
immerhin hat meine mutter mal bei einem blitzbesuch gemeint, so schlimm sei es ja gar nicht bei mir
alles in allem finde ich jedoch, dass man in einer wohnung auch sehen darf, dass gelebt wird. wenn mal irgendwo wassertropfen oder paar krümel auf dem küchenboden sind, in einem regalfach nicht alles millimetergenau aufgereiht ist oder das bett mal nicht gemacht ist, ist das noch lange keine katastrophe.
wie machst du das?
grüßle
miri

Gefällt mir
11. August 2009 um 19:08
In Antwort auf nan_12547296

Putzplan wär toll..
hi kati,
da mein mann(100%) und ich(80%) berufstätig sind, bleibt im haushalt leider vieles liegen. weil ich selber ein ziemlicher chaot bin, hat anfangs gar nix gut geklappt, mittlerweile steigere ich mich . wenn ich nur hausfrau wäre, würde ich den haushalt (ohne kinder) eher alleine machen, aber so hilft er mit. wir haben einmal die woche waschtag (mietwohnung im mehrfamilienhaus), da ich früher heimkomme wasche ich die wäsche und hänge auf, er hilft dann beim versorgen bzw. macht mindesten seine eigne. er kocht seltener, räumt aber auch die küche auf oder setzt die spülmaschine in gang, ohne dass ich was sag, ebenso bringt er den müll raus, staubsaugt . ich versuche mehr und mehr, nicht alles alleine zu machen, das war anfangs mein anspruch an mich selbst, aber damit verwöhne ich ihn zu sehr und war selber schon überfodert, da es mir nicht gut gelungen ist, ordnung zu halten. aufräumen und putzen ging immer gut und schnell, aber die zeit dazwischen..
ansonsten versuche ich mir selber fristen zu setzten und einzuhalten für die üblichen arbeiten, wenn ich aus zeitmangel nicht alles auf einmal machen kann, gliedere ich es zumindest in teilschritte und prioritäten auf (morgens nach dem duschen die wanne eben noch schnell mit putzmittel auswischen, ebenso waschbecken, bettwäsche wechseln, staubwischen auch mal im "vorbeigehen",..
immerhin hat meine mutter mal bei einem blitzbesuch gemeint, so schlimm sei es ja gar nicht bei mir
alles in allem finde ich jedoch, dass man in einer wohnung auch sehen darf, dass gelebt wird. wenn mal irgendwo wassertropfen oder paar krümel auf dem küchenboden sind, in einem regalfach nicht alles millimetergenau aufgereiht ist oder das bett mal nicht gemacht ist, ist das noch lange keine katastrophe.
wie machst du das?
grüßle
miri


hi mirile84
danke für deine antwort.
bei uns wars bis jetzt so dass wir beide zusammengeholfen haben. weil wir beide ganztags arbeiten gehen.wir haben do und fr abend immer großputz (das heisst staub wischen, staubsaugen, wischen) Damit wir das wochenende immer ganz für uns haben
bügeln mach ich meistens am abend neben dem fernseher ( man glaubt gar nicht dass bei 2 personen soviel bügelwaäsche anfällt )
bin jetzt nur froh dass wir einen geschirrspüler haben, denn da fällt schon einmal viel arbeit weg.
früher musste ich mich immer überwinden dass ich mal zum putzen angefangen hab, deshalb haben wirs halt jetzt wirklich so mit do fr abend eingeführt dass da alles erledigt wird. so klappts eigentlich ganz gut. do:bad,schlafzimmer, wc und zimmer
fr: vorraum, küche, wohnzimmer staubsaugen und wischen
natürlich muss ich auch zwischendurch mal saugen, weil wir eine katze haben und ich dass überhaupt nicht mag wenn die ganze zeit die haare herumliegen
naja ab nächste woche wird sich die aufteilung ein bisschen ändern. weil ich aufgrund der wirtschaftskrise teilzeit gehen muss (darf), werde ich dann den großteil vom haushalt erledigen. aber ganz verschonen werd ich ihn auch nicht, sonst macht er auf einmal gar nichts mehr
hast du eine große wohnung?

ich merk da nämlich schon einen totalen unterschied. vorher haben wir 40 m gehabt jetzt haben wir 100 m und es ist ungefähr drei mal soviel zu tun.
lg

Gefällt mir
12. August 2009 um 17:29
In Antwort auf lara_12346161


hi mirile84
danke für deine antwort.
bei uns wars bis jetzt so dass wir beide zusammengeholfen haben. weil wir beide ganztags arbeiten gehen.wir haben do und fr abend immer großputz (das heisst staub wischen, staubsaugen, wischen) Damit wir das wochenende immer ganz für uns haben
bügeln mach ich meistens am abend neben dem fernseher ( man glaubt gar nicht dass bei 2 personen soviel bügelwaäsche anfällt )
bin jetzt nur froh dass wir einen geschirrspüler haben, denn da fällt schon einmal viel arbeit weg.
früher musste ich mich immer überwinden dass ich mal zum putzen angefangen hab, deshalb haben wirs halt jetzt wirklich so mit do fr abend eingeführt dass da alles erledigt wird. so klappts eigentlich ganz gut. do:bad,schlafzimmer, wc und zimmer
fr: vorraum, küche, wohnzimmer staubsaugen und wischen
natürlich muss ich auch zwischendurch mal saugen, weil wir eine katze haben und ich dass überhaupt nicht mag wenn die ganze zeit die haare herumliegen
naja ab nächste woche wird sich die aufteilung ein bisschen ändern. weil ich aufgrund der wirtschaftskrise teilzeit gehen muss (darf), werde ich dann den großteil vom haushalt erledigen. aber ganz verschonen werd ich ihn auch nicht, sonst macht er auf einmal gar nichts mehr
hast du eine große wohnung?

ich merk da nämlich schon einen totalen unterschied. vorher haben wir 40 m gehabt jetzt haben wir 100 m und es ist ungefähr drei mal soviel zu tun.
lg

Ah.. betreff muss rein..
hi kati,
katze hab ich keine, dafür selber genug haare auf dem kopf, was auch für genug putzgründe sorgt
bügeln tu ich, ehrlich gesagt, nur in den allerseltensten fällen, weil es mir viel zu zeitaufwändig ist. ich versuche die wäsche bereits beim aufhängen (trockner in der gemeinschaftswaschküche benutze ich wegen schimmel nicht mehr.. igitt..) so aufzuhängen, dass nix verknittert: also t-shirts und pullis gleich auf bügel, küchentücher (damit alles auf meinen kleinen wäscheständer auf den balkon passt) und handtücher, ebenso große wäschestücke wie bettwäsche lege ich schon teilweise zusammengefaltet über die leine, so ist die wäsche beim abnehmen praktisch zusammengelegt. sockenclips möchte ich mir noch besorgen, einfach socken zusammengeclipt, in die maschine, die clips haben auch nen praktischen haken, mit dem man es dann aufhängen kann, mit clip dann trocken in der kiste verstauen..
wir haben auch eine ca. 100qm wohnung, versuchen unseren besitz kleinzuhalten, damit es nicht zuviel zum verräumen gibt
wie lange seid ihr schon verheiratet und lebt zusammen?
grüßle

Gefällt mir
13. August 2009 um 13:19
In Antwort auf nan_12547296

Ah.. betreff muss rein..
hi kati,
katze hab ich keine, dafür selber genug haare auf dem kopf, was auch für genug putzgründe sorgt
bügeln tu ich, ehrlich gesagt, nur in den allerseltensten fällen, weil es mir viel zu zeitaufwändig ist. ich versuche die wäsche bereits beim aufhängen (trockner in der gemeinschaftswaschküche benutze ich wegen schimmel nicht mehr.. igitt..) so aufzuhängen, dass nix verknittert: also t-shirts und pullis gleich auf bügel, küchentücher (damit alles auf meinen kleinen wäscheständer auf den balkon passt) und handtücher, ebenso große wäschestücke wie bettwäsche lege ich schon teilweise zusammengefaltet über die leine, so ist die wäsche beim abnehmen praktisch zusammengelegt. sockenclips möchte ich mir noch besorgen, einfach socken zusammengeclipt, in die maschine, die clips haben auch nen praktischen haken, mit dem man es dann aufhängen kann, mit clip dann trocken in der kiste verstauen..
wir haben auch eine ca. 100qm wohnung, versuchen unseren besitz kleinzuhalten, damit es nicht zuviel zum verräumen gibt
wie lange seid ihr schon verheiratet und lebt zusammen?
grüßle


ah da hast mich jetzt auf eine idee gebracht mit dem wäsche aufhängen....
aber so generell macht mir das bügeln eh nichts weil neben dem fernsehen ists mir eh egal
ja das mi der katze ist so ne sache....
weil sie ja eine reine wohnungskatze ist und sie nicht raus darf wil ich halt dass sie sich wenigstens in der ganzen wohnung frei bewegen darf....
das ist ,ir aber schon manchmal zum verhängnis geworden
zum beispiel wenn ich erst die badewanne frisch geputz hab und dann springt sie wieder rein alles umsonst
naja aber hergeben würd ich sie auch nimmer die gehört zu uns....
wir sind noch nicht verheiratet nenn in nur so immer mein mann
wir sind jetzt aber seit fast 2 jahren zusammen und wohnen tun wir schon seit 1 1/2 jahren zusammen. zuerst in der 40 m wohnung aber da war einfach zuwenig platz. und jetzt seit märz in der neuen wohnung. aus der wohnung will ich auch nicht mehr raus... ist erstbezug und voll schöne ruhige lage und ein kinderzimmer haben wir auch dabei
und bei euch?
seid ihr verheiratet?
wie lang seit ihr zusAmmen in der wohnung?
gefällt es euch dort?

lg kati

Gefällt mir
13. August 2009 um 19:08


smastag ist bei uns auch gr0ssshoppingtag
das macht vom haushalt am meisten spass

Gefällt mir
14. August 2009 um 14:28
In Antwort auf lara_12346161


ah da hast mich jetzt auf eine idee gebracht mit dem wäsche aufhängen....
aber so generell macht mir das bügeln eh nichts weil neben dem fernsehen ists mir eh egal
ja das mi der katze ist so ne sache....
weil sie ja eine reine wohnungskatze ist und sie nicht raus darf wil ich halt dass sie sich wenigstens in der ganzen wohnung frei bewegen darf....
das ist ,ir aber schon manchmal zum verhängnis geworden
zum beispiel wenn ich erst die badewanne frisch geputz hab und dann springt sie wieder rein alles umsonst
naja aber hergeben würd ich sie auch nimmer die gehört zu uns....
wir sind noch nicht verheiratet nenn in nur so immer mein mann
wir sind jetzt aber seit fast 2 jahren zusammen und wohnen tun wir schon seit 1 1/2 jahren zusammen. zuerst in der 40 m wohnung aber da war einfach zuwenig platz. und jetzt seit märz in der neuen wohnung. aus der wohnung will ich auch nicht mehr raus... ist erstbezug und voll schöne ruhige lage und ein kinderzimmer haben wir auch dabei
und bei euch?
seid ihr verheiratet?
wie lang seit ihr zusAmmen in der wohnung?
gefällt es euch dort?

lg kati

An den
wir sind seit genau 2 jahren zusammen, seit ca. 1 1/2 jahren in dieser wohnung und seit einem jahr verheiratet.
die wohnung ist schön, auch sehr großer wohnbereich, nur sind die zimmer lang und schmal, was den möbelkauf momentan auf der reihe der wichtigen anschaffungen doch eher nach hinten rückt, dafür haben wir einige einbauschränke. die kunst ist nun also, mit dem wenigen (schrank)platz und den vorhandenen sachen ordnung und überschaubarkeit zu halten.
fernseher hab ich nicht, aber wenn ich einen hätte und zumindest nicht ungern bügeln würde, würde ichs bestimmt auch so machen wie du
ich weiß nur nicht wie das wird, wenn sich dann mal langsam die

Gefällt mir
14. August 2009 um 14:35
In Antwort auf nan_12547296

An den
wir sind seit genau 2 jahren zusammen, seit ca. 1 1/2 jahren in dieser wohnung und seit einem jahr verheiratet.
die wohnung ist schön, auch sehr großer wohnbereich, nur sind die zimmer lang und schmal, was den möbelkauf momentan auf der reihe der wichtigen anschaffungen doch eher nach hinten rückt, dafür haben wir einige einbauschränke. die kunst ist nun also, mit dem wenigen (schrank)platz und den vorhandenen sachen ordnung und überschaubarkeit zu halten.
fernseher hab ich nicht, aber wenn ich einen hätte und zumindest nicht ungern bügeln würde, würde ichs bestimmt auch so machen wie du
ich weiß nur nicht wie das wird, wenn sich dann mal langsam die

Fortsetzung weil zu früh okay gedrückt..
...kinder einstellen. gibt ja nochmal mehr wäsche und spnst zu tun. sehr wahrscheinlich geh ich dann nicht arbeiten sondern nehm mir eine auszeit bis die kinder kindergartenalter erreicht haben.
aber in der zeit wo ich hausfrau und mutter bin, darf dann mein mann trotzdem ncoh mithelfen sonst wird er gar zu sehr verwöhnt

Gefällt mir
31. Dezember 2009 um 21:03

Hallo
Hallo,

Am abend, hebben wir holtz FichStücke gemacht, darum zwei GröBe Holtz Stücke Zusammenfügen.

Gefällt mir
26. Februar 2010 um 21:59


Bei uns hat es sich bewährt, jeden Abend auf jeden Fall 10-15 Minuten aufzuräumen, bevor man matschig auf die Couch sinkt und sich nich tmehr rührt.

Das reicht meistens schon, um das gröbste Chaos zu beseitigen und am nächsten Morgen geht alles besser, wenn man weiß, wo man was findet!

Einen Putzplan haben wir nicht wirklich, eher läuft es so, dass wir uns gegenseitig dran erinnern müssen, wer mit Badputzen, etc. dran ist ;o) und der, der kocht, muss die Küche nicht saubermachen.


Gefällt mir
11. März 2010 um 20:52

Also
guet ich bin nicht gerade die Putzqueen. Aber ich mache meine Wäsche 1 mal/woche, staubsaugen 1/pro Woche, dann klar die Haustiere haben nen eigenen Plan und brauchen mehr aufmerksamkeit. Dann mein Mann wäscht immer das Geschirr ab

Ansonsten abstauben, je nach dem wenns mich stört, oder nen richtigen Reinigungsputz jeden Frühling plus so alle 3 Monate...

Gefällt mir
17. März 2017 um 16:46

Also bei uns bleibt im Moment auch viel liegen. Der, der zuerst zuhause ist, macht auch die groben arbeiten (ist meistens mein Freund). Am Wochendende machen wir die quasi Tiefenreinigung dann gemeinsam. Leider ist das dann immer ganz schöne arbeit  und raubt viel vom Wochenende Habe schon über eine Haushaltshilfe nachgedacht...

Gefällt mir
3. April 2017 um 20:38

Wir haben keinen Putzplan, finden das beide nicht so toll. Allerdings verteilt es sich bei uns ganz gut, er spült relativ oft und ich mache z.b. gern selbst das Bad, dann weiß ich, dass es so gemacht ist wie ich das will
Wäsche macht er auch öfter mal. Ansonsten hab ich schon das Gefühl, dass ich ihm öfter sagen muss, wenn was gemacht werden soll, weil ich den Dreck viel schneller sehe als er und es mich eher stört eine Haushaltshilfe könnte ich mir auch vorstellen, so einmal die Woche für ein, zwei Stunden

Gefällt mir