Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Erfahrungen mit Gipskarton

Erfahrungen mit Gipskarton

18. Dezember 2016 um 23:54 Letzte Antwort: 26. Januar 2017 um 13:09

Hallo, liebe Community
Braucht man unbedingt einen Profi, um die Wohnung zu renovieren? Ich würde es lieber dieses Mal selber probieren und aus diesem Grund brauche Tipps für Trockenbau, Gipskarton etc. Wo kann man da Fehler machen? Wie soll ich bei der Auswahl von Materialien für Innenausbau vorgehen? 

Mehr lesen

23. Dezember 2016 um 15:23

Ich finde nicht, dass man da unbedingt einen Profi braucht.
Ein wenig handwerklich begabt sollte man schon sein, es hilft natürlich schon wenn man schon mal etwas selbst gemacht hat
Fehler kann man viele machen, gibt aber zum Glück ja heutzutage schon viele Videos im Internet und auf Youtube die man sich anschauen kann und dann je nachdem was du machen willst sich die Tipps anzuhören.
Die Auswahl der Materialien ist abhängig von dem was du machen willst.
Für das Bad brauchst du andere Gipskartonplatten als für das Schlafzimmer, es kommt darauf an was du auf der Wand befestigen willst, viel oder wenig Gewicht. Es gibt auch spezielle Platten die den Schall besser dämmen, vielleicht willst du dir ja ein Musikzimmer einrichten
Schildere mal dein Vorhaben etwas genauer dann kann man dafür vielleicht ein bisschen genauer helfen.

Gefällt mir
27. Dezember 2016 um 20:04

Danke für die Antwort. Ich habe nämlich schon mal solche Videos gesehen und ich dachte mir, dass es schon schaffbar ist Was die Pläne betrifft - zuerst mal das Wohnzimmer und das Schlafzimmer und vielleicht auch etwas später die Küche. Du hast ja auch Schallschutz angeschprochen und das ist mir sehr wichtig. Ich weiß nicht, welche Platten du meinst. Ich habe nach so was gesucht und bin in Österreich auf die Rigipsplatten gestoßen, das sind nämlich spezielle Schallschutzplatten.Glaubst du das die reichen? Was kann man sonst noch machen?
Ich habe sonst Schwierigkeiten mit den Unterkonstkrukten und zwar wie man das genau macht...Ich muss wahrscheinlich noch nach Videos suchen, damit ich das besser verstehe... 

Gefällt mir
2. Januar 2017 um 17:23

Um einen Raum gegen Schall zu dämmen kann man entweder zwei normale Platten übereinander geben oder man benutzt doppelte Platten die schon mit einem speziellen Kleber zusammengeklebt wurden, der Kleber ist dabei Schallabsorbierend.
Ob es ausreichend ist kommt auf den Raum an, wenn du viele Fenster hast dann nützen auch zig Platten nichts, wenn die Türe zum Zimmer wenig Schalldämmung hat kommt auch da der Schall durch.
Machen kann man extrem viel, die Frage dabei ist ob es sich auszahlt und auch sinnvoll ist.
Die Unterkonstruktion kannst du aus Holz oder Aluprofilen machen, ich würde Alu bevorzugen, leichter, schneller zu verarbeiten und leiten auch weniger Schall
 

Gefällt mir
8. Januar 2017 um 19:36

Es sieht einfach leichter mit den Metalprofilen aus. Außerdem absorbieren die auch den Schall, das wird vielleicht auch was bringen. Sonst bin ich einverstanden, dass Fenster und Türen eigentlich auch sehr wichtig sind. Es bringt nicht viel, wenn man die Wände gut bekleidet hat, aber die Türen und die Fenster nicht gut isolieren können. Daran hat man schon gedacht.
tinahotpants, wir wollen die Wände im Schlafzimmer und auch im Wohnzimmer bekleiden, damit die besser aussehen und vor allem, weil wir gut isolieren wollen. Neue Möbel haben wir auch bestellt.
zwyzwy, glaubst du, dass wir für die Küche Platten mit Feuchteschutz brauchen? Der Berater im Baumarkt hat nämlich gemeint, dass es keine schlechte Idee ist. Er hat unter anderem auch sehr viel über Brandschutz geredet. Glaubst du, dass es so wichtig ist? Ich meine, klar, wenn die Platten guten Brandschutz-Perfomance haben, ist das nicht schlecht, aber ob das das Wichtigste ist, weiß ich jetzt nicht.

Gefällt mir
9. Januar 2017 um 18:49
In Antwort auf bellanella1

Es sieht einfach leichter mit den Metalprofilen aus. Außerdem absorbieren die auch den Schall, das wird vielleicht auch was bringen. Sonst bin ich einverstanden, dass Fenster und Türen eigentlich auch sehr wichtig sind. Es bringt nicht viel, wenn man die Wände gut bekleidet hat, aber die Türen und die Fenster nicht gut isolieren können. Daran hat man schon gedacht.
tinahotpants, wir wollen die Wände im Schlafzimmer und auch im Wohnzimmer bekleiden, damit die besser aussehen und vor allem, weil wir gut isolieren wollen. Neue Möbel haben wir auch bestellt.
zwyzwy, glaubst du, dass wir für die Küche Platten mit Feuchteschutz brauchen? Der Berater im Baumarkt hat nämlich gemeint, dass es keine schlechte Idee ist. Er hat unter anderem auch sehr viel über Brandschutz geredet. Glaubst du, dass es so wichtig ist? Ich meine, klar, wenn die Platten guten Brandschutz-Perfomance haben, ist das nicht schlecht, aber ob das das Wichtigste ist, weiß ich jetzt nicht.

Ja die grünen "Greenbord" Platten da nehmen, wo es etwas feuchter ist.
Nebenbei prima Brandschutz.

Man kann das gut selbst machen, vorausgesetzt man besitzt eine Bohrmachine und einen Akkuschrauber, eine Säge und gute Schrauben!
Später spachtelt man das mit dieser Knaufmasse ab.
 

Gefällt mir
13. Januar 2017 um 11:53

Also sofern du nicht ständig beim Abwaschen absichtlich das Wasser an die Wand spritzt ist es kein Problem und normale Platten reichen aus. Die normalen Platten können ja auch mit Feuchtigkeit umgehen und haben auch einen Brandschutz, je nachdem welche man da nimmt haben sie dann unterschiedliche Brandschutzklassen.
Ich würde in der Küche eher darauf achten, dass es auch für das Gewicht ausreicht. So ein Regal mit Geschirr hat schon einiges an Gewicht. D.h. die Platten müssen genug tragen können, eventuell hier auch doppelte nehmen, und die Schrauben müssen das Gewicht tragen könne bzw. die Dübel müssen eben halten.

Gefällt mir
15. Januar 2017 um 18:44

Ich haben ein bisschen weiter recherchiert und es gibt auch Klassen bei der Feuchtigkeit - Feuchtigkeitsbeanspruchungsgruppen, und die Küche wäre in der Gruppe W2. Wenn wir Platten für W2 oder W3-Räume (wobei W3 ist nötig, wenn du die Absicht hast, Wasser an die Wand zu spritzen, sonst reicht W2) kaufen, wird das in Ordnung sein. 
Sonst hat man ja auch spezielle Dübel für schwere Gewichte, soweit ich gesehen habe. Aber ich glaube, wenn ich im Baumarkt erkläre, welche Gewichte ich haben will, können die mir schon sagen, welche Dübel ich nehmen soll.
dueppekuchen, wir haben alles zu Hause Nur zur Information : was versteht man unter guten Schrauben? Für diese doppelte Platten müssen wir z.B. aufpassen, dass die lang genung sind usw., aber sonst? wir probieren es mal!

Gefällt mir
17. Januar 2017 um 14:31

Ja theoretisch sollten sich die im Baumarkt auskennen, ich werde aber sicher nicht die einzige sein die schon mal falsch beraten worden istJe mehr man selbst darüber weiß umso besser, dann braucht man nur mehr in den Baumarkt gehen und sagen ich hätte gerne das und das und fertig, dann hat man die Dinge die man will und wenn was falsch ist, ist man selbst schuld.Glaube bei den Schrauben gibt es da den geringsten Unterschied.
Probieren geht über studieren, so schwer ist das nicht. Sicher muss man einiges beachten aber es ist definitiv machbar.

Gefällt mir
17. Januar 2017 um 22:48
In Antwort auf bellanella1

Ich haben ein bisschen weiter recherchiert und es gibt auch Klassen bei der Feuchtigkeit - Feuchtigkeitsbeanspruchungsgruppen, und die Küche wäre in der Gruppe W2. Wenn wir Platten für W2 oder W3-Räume (wobei W3 ist nötig, wenn du die Absicht hast, Wasser an die Wand zu spritzen, sonst reicht W2) kaufen, wird das in Ordnung sein. 
Sonst hat man ja auch spezielle Dübel für schwere Gewichte, soweit ich gesehen habe. Aber ich glaube, wenn ich im Baumarkt erkläre, welche Gewichte ich haben will, können die mir schon sagen, welche Dübel ich nehmen soll.
dueppekuchen, wir haben alles zu Hause Nur zur Information : was versteht man unter guten Schrauben? Für diese doppelte Platten müssen wir z.B. aufpassen, dass die lang genung sind usw., aber sonst? wir probieren es mal!

Gute Schrauben sind z.B. die, die beim Schrauben mit dem Akkuschrauber nicht gleich im Kopf durchdrehen... Die man auch noch mal lösen kann, nach dem Festverschrauben.

Gefällt mir
17. Januar 2017 um 22:52
In Antwort auf jahel_12837514

Gute Schrauben sind z.B. die, die beim Schrauben mit dem Akkuschrauber nicht gleich im Kopf durchdrehen... Die man auch noch mal lösen kann, nach dem Festverschrauben.

Ich glaube bei den Gipskartonwänden gab es damals ein extra "Zubehör"-Regal, und da sind dann die etwas teureren, aber "guten" Schrauben ( verzinkt z.B.- nicht rostend) dabei!

Gefällt mir
22. Januar 2017 um 15:49

Das ist das Schlimmste, wenn man nicht weiß, dass man falsch beraten wird Ich kann aber auch nicht alles wissen. Ich glaube, dass wir die doppelten Platten mit dem Kleber nehmen und ich werde sicher aufpassen, dass wir gute Schrauben kaufen. Wenn euch sonst noch was einfällt, schreibt einfach. Danke für die Infos!

Gefällt mir
22. Januar 2017 um 17:04

Wenn der Akkuschrauber die Köpfe zerstört dann sind aber nicht die Schrauben dran schuld sondern dann hat man die falschen Bits benützt.Wenn der zu klein oder groß ist dann dreht er eben durch.Wieso sollte man rostfreie Schrauben brauchen wenn man in der Wohnung etwas verschraubt?Wenn kein Wasser dazu kommt dann wird es auch nicht rosten.Bei den Dübeln kann ich noch verstehen wieso man da zu den teureren greift, da gibt es ja auch ein paar unterschiede, bei den Schrauben nicht wirklich.

Gefällt mir
24. Januar 2017 um 14:40

@bellanella1
Wenn du dirch für die Duo#Tech Platten von Rigips Österreich entscheidest dann musst du nur Schrauben nehmen die auch lang genug sind, die Platten sind ja doppelt so dich wenn sie zusammengeklebt sind und sie müssen ja auch noch in das Profil gehen.
Aufpassen musst du dann nur noch was du an der Wand befestigen willst, wenn es schwer wird dann solltest du dementsprechend auch geeignete Dübel nehmen.
Ansonsten wünsche ich dir gutes Gelingen und berichte hier vielleicht mal wie es geworden ist

Gefällt mir
26. Januar 2017 um 13:09

Danke, zwyzwy, ich werde unbedingt bei den Schrauben aufpassen

Gefällt mir