Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Diffusor als Alternative trotz Feuchtigkeit?

Diffusor als Alternative trotz Feuchtigkeit?

26. Februar 2018 um 5:33 Letzte Antwort: 28. März 2018 um 13:12

Ich benutze normalerweise Duftöllampen. Früher die Stecker von Airwick, doch die wurden mir zu teuer. Die Teelichter in Kombinationen mit den Ölen kann aber auch ins Geld und vor allem an die Umwelt gehen. Ich habe Massen an leeren Teelichtaluminiumpackungen. Dies möchte ich vermeiden. Diffusor wäre ganz schön, nur hab ich folgendes Problem:
Meine Wohnung wird mit ´nem Holzofen beheizt. Ein Zimmer hat generell (liegt an der Bausubstanz und Außenwand) Schimmel-/Feuchtigkeitsproblem; trotz Luftentfeuchter. Da wäre ein Diffusor doch eigentlich nicht ratsam, oder? Auch wenn er nie in diesem Zimmer stehen würde. Hättet ihr evtl noch eine preisgünstige und vor allem Umweltfreundliche Alternative zum anbieten? Potpurrie - hab ich die Erfahrung gemacht, das es nicht lange hält.

Mehr lesen

1. März 2018 um 17:20

Wenn du einen kleinen Raum-Diffusor hast, denke ich nicht, dass er irgendwelche Auswirkungen auf den Schimmel hat. Generell sind die Dinger ziemlich gut für ein angenehmes Raumklima und du musst sie ja nicht in jedem Raum benutzen. Die Beduftungszeit könntest du auch nur für den Abend einstellen und nicht den ganzen Tag lang

Gefällt mir
21. März 2018 um 7:30

Räucherstäbchen geht leider nicht. Da würden gleich die Rauchmelder los gehen

Gefällt mir
28. März 2018 um 13:12

Hey Ich glaube, dass sie viel zu schwach sind, um eine Auswirkung auf die Feuchtigkeit im Raum zu haben...Du kannst immer einen Berater mal irgendwo fragen, ob du den vlt mit einem Entfeuchter oder so kombinieren kannst...

Gefällt mir