Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Die Eigenheimfinanzierung - ein Lebensprojekt?

Die Eigenheimfinanzierung - ein Lebensprojekt?

22. Mai 2008 um 20:05 Letzte Antwort: 4. September 2010 um 13:12

Hallo,

mein Freund und ich überlegen, uns ein Haus zu kaufen.

Wir möchten am liebsten einen Eckbungalow, was ja auch schon nicht billig ist. Das Haus soll so ca 100-120qm haben.
wir haben uns heute verschiedene Häuser angesehen und uns beraten lassen, ob wir besser ausbau oder schlüsselfertig nehmen. Zum Teil macht der finanzielle Unterschied "nur" 30.000 Euro. Da überlegen wir, ob es sich lohnt, dafür selber anzufangen. Wie seht ihr das?
Ein weiterer Punkt ist der, das man sich ja über Jahre verpflichtet, regelmäßig einen nicht unerheblichen Betrag zu zahlen. Mein Freund und ich sind beide noch recht jung (22 + 30) was den Vorteil hat, das wir recht früh fertig wäre mit abbezahlen. Es hat aber auch den Nachteil, dass wir null Eigenkapital haben. Sollte man sich vielleicht das Erbe ausbezahlen lassen, um nicht einen soo hohen Kredit zu benötigen? Und was ist, wenn ich schwanger werde? Dann muss das Geld ja weiter fließen, und das mit nur einem Verdienst. Ist das überhaupt zu schaffen? Denn wenn ich ein Kind kriege möchte ich zumindest das 1. Jahr daheim bleiben (vielleicht nebenbei putzen oder so) und dann fällt ein Gehalt komplett weg. Reichen Erziehungsgeld usw. um das aufzufangen? Ich hab da meine Zweifel, weil man ja auch auf einmal zu dritt ist.
Oder sind die staatlichen Förderungen so hoch, dass die Rate nicht viel mehr wird, wie eine normale Miete? Die haben da heute gesagt, es gibt z.B. Förderungen, weil Fertighäuser besonders gedämmt sind.

Wäre lieb wenn mir jemand weiter helfen kann.

LG

Mehr lesen

25. August 2008 um 15:27

Hy
so in sachen finanzierung kann ich nicht viel schreiben, aber einen kleinen hinweis möchte ich euch geben: ich selber halte ja auch nicht viel davon, aber ich höre immerwieder, dass häuser, die ums eck gebaut sind, meinst scheidungshäuser sind. wie gesagt, ich finde auch, dass es sich schwachsinnig anhört, aber eine bekannte von mir hat da so eine art statistik gemacht....

Gefällt mir
2. September 2008 um 0:09

Ich denke schon
Bei uns war es damals ähnlich.Wir beide doch recht jung(Sie 23 Ich 24)und natürlich ohne Eigenkapital.Ich muss dazu sagen das wir uns aber entschlossen haben selbst zu bauen,da die meisten Handwerker in der Familie waren.Spart echt ne Menge Kohle.Darum würde ich euch raten zumindest die Ausbauvariante zu nehmen.Aber da müsst ihr sehen was die euch für 30000 einbauen.
Das man sich über Jahre verpflichtet ist nun mal so,aber Deine Miete musst Du ja auch immer zahlen.
Bei uns kam auch kurz darauf ein Kind und sie ist zu Haus geblieben.Zum einen gibts ja das Erziehungsgeld,dann noch Kindergeld.Wohngeld könntest dann auch noch beantragen,beim Eigenheim heist es dann Härteausgleich.Und den Kita-Platz kannste auch noch fördern lassen.Und auch wenn ihr nachher zu dritt seid,soviel isst der Kleine noch nicht)Tja und das mit den Förderungen ist je nach Bundesland verschieden.Da müsst Ihr euch mal bei eurem Amt schlau machen,die wissen sicher mehr.Ausserdem gibt es da noch Förderprogramme vom Bund.Über die findet ihr bestimmt was im netz,einfach mal googeln.
So,ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.
CIAO Michael

Gefällt mir
6. Mai 2010 um 18:33
In Antwort auf an0N_1256356299z

Hy
so in sachen finanzierung kann ich nicht viel schreiben, aber einen kleinen hinweis möchte ich euch geben: ich selber halte ja auch nicht viel davon, aber ich höre immerwieder, dass häuser, die ums eck gebaut sind, meinst scheidungshäuser sind. wie gesagt, ich finde auch, dass es sich schwachsinnig anhört, aber eine bekannte von mir hat da so eine art statistik gemacht....

Re:
Ich hatte auch schon den Gedanken, mit meinem Freund zusammen ein Haus zu kaufen bzw. zu finanzieren...hab dann ein wenig gegoogelt und dabei in dem Artikel unten gelesen, welche Fragen man sich zu Beginn überhaupt erstmal stellen sollte...
Muss schon gut durchdacht sein so ne große Sache...
Viel Glück noch beim Bauen euch Häuslebauern
Gruß, Erika...

ach....hier noch der Link zum Artikel:

http://www.biallo.de/finanzen/Immobilien/eigenheimkauf-die-sechs-haeufi gsten-finanzierungsfehler.php

Gefällt mir
4. September 2010 um 13:12

Haus und Erziehungsurlaub
Ein kleiner Tipp. Wir sind ja auch grad dran die Finanzierung zu machen. Und wir wollen auch ein Kind haben demnächst (wird wahrscheinlich parallel dann sein, bei soviel Glück). Ich habe dann mal diesen Erziehungsgeld-Rechner im Netz ausprobiert und es kam raus, das ich mit Kindergeld und so ca. 50 mehr kriege, als wenn ich arbeiten gehe. Also rechne ma und du kannst dir das dann überlegen....

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen