Home / Forum / Haus, Deko & Garten / Angst ums Geld. Hilfe! erste eigene wohnung

Angst ums Geld. Hilfe! erste eigene wohnung

20. Juli 2009 um 15:26

Also ich zieh in 2 wochen aus.
Weil ich eine ausbildung mache.
Ich bin 16.
Bekomme ausgezahlt für die ausbildung 500 und dann noch 160 kindergeld.
Die miete beträgt 295 (1-zimmer) mit tele und inet und allem drumrum dann um die 350
dazu kommt dann ja noch essen und alles andere. meint ihr damit kommt man hin ?
Ich möchte ungern einziehen und dann nach 2 wochen da wohnen meine eltern nach essens geld anpumpen müssen..
Worauf sollte ich achten ? Und auf welche "Fallen" fallen menschen in der ersten eigenen wohnung rein ?

Mehr lesen

26. Juli 2009 um 21:18


ICh finde 310 EUro zum Leben schon knapp. Hast du sonst sicher garkeine Fixkosten mehr ? Handy ? Auto und Sprit ? Versicherungen ? GEZ ? Zeitschriftenabos ? Busticket oder sowas ?

Wenn du wirklich sonst garnichts mehr zahlen musst, kannst du hinkommen. Beim Essen kann man ja gut sparen...wenn ich von mir ausgehe, brauch ich so um die 150-200 Euro (kaufe oft frisch, viele Getränke und auch Bio...deswegen kanns auch mal mehr sein) Ich geh halt alle ein bis 2 Wochen einkaufen.
Aber man will ja auch mal weggehen, essen gehen, Kino, sich Klamotten kaufen, vielleicht das Hobby finanzieren...das kann schon teuer werden.
Also aufpassen wirst du auf jeden Fall müssen...

Nimmst du die Pille oder sowas ? Dann musst ja auch immer Quartalsgebühr und (weiß ich nicht mehr ob schon mit 16) Rezeptgebühr bezahlen. Das wären vllt. nochmal 15 Euro...sowas läppert sich.

Fallen ? Vielleicht, dass man anfangs absolut falsche Mengen einkauft und kocht. Da schmeißt man dann evtl. auch mal Geld in den Müll.
Strom musst du auch aufpassen, ist der überhaupt schon eingerechnet ?? Warmmiete heißt ja nicht mit Strom...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 7:59
In Antwort auf nuray_12907322


ICh finde 310 EUro zum Leben schon knapp. Hast du sonst sicher garkeine Fixkosten mehr ? Handy ? Auto und Sprit ? Versicherungen ? GEZ ? Zeitschriftenabos ? Busticket oder sowas ?

Wenn du wirklich sonst garnichts mehr zahlen musst, kannst du hinkommen. Beim Essen kann man ja gut sparen...wenn ich von mir ausgehe, brauch ich so um die 150-200 Euro (kaufe oft frisch, viele Getränke und auch Bio...deswegen kanns auch mal mehr sein) Ich geh halt alle ein bis 2 Wochen einkaufen.
Aber man will ja auch mal weggehen, essen gehen, Kino, sich Klamotten kaufen, vielleicht das Hobby finanzieren...das kann schon teuer werden.
Also aufpassen wirst du auf jeden Fall müssen...

Nimmst du die Pille oder sowas ? Dann musst ja auch immer Quartalsgebühr und (weiß ich nicht mehr ob schon mit 16) Rezeptgebühr bezahlen. Das wären vllt. nochmal 15 Euro...sowas läppert sich.

Fallen ? Vielleicht, dass man anfangs absolut falsche Mengen einkauft und kocht. Da schmeißt man dann evtl. auch mal Geld in den Müll.
Strom musst du auch aufpassen, ist der überhaupt schon eingerechnet ?? Warmmiete heißt ja nicht mit Strom...

Heute ist der umzug
Danke für die antwort
außer die rollerkosten (also benzin) ist alles eingerechnet. aber das ist eine "recht" überschaubare menge, da mein roller ja eh nur für 4 euro tanken kann (und ich damit lang hinkomme )
Die Pille nehme ich, aber muss dafür mit 16 zum glück noch nichts bezahlen ..
okay, auf das kochen achte ich mal ..
na dann, hoffe ich mal, dass ich damit hin komme und sonst bleibt mir eben nur der gang zu meine eltern .. die helfen immer gern, aber ich finde man hat schon das bedürfniss , dass wenn man auszieht und sich so ja schon "erwachsen" verhalten möchte auch mit dem geld klar zu kommen.
Aber von 30 euro taschengeld auf ca. 650 ?! ist schon ein unterschied ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 15:05
In Antwort auf alissa_12575707

Heute ist der umzug
Danke für die antwort
außer die rollerkosten (also benzin) ist alles eingerechnet. aber das ist eine "recht" überschaubare menge, da mein roller ja eh nur für 4 euro tanken kann (und ich damit lang hinkomme )
Die Pille nehme ich, aber muss dafür mit 16 zum glück noch nichts bezahlen ..
okay, auf das kochen achte ich mal ..
na dann, hoffe ich mal, dass ich damit hin komme und sonst bleibt mir eben nur der gang zu meine eltern .. die helfen immer gern, aber ich finde man hat schon das bedürfniss , dass wenn man auszieht und sich so ja schon "erwachsen" verhalten möchte auch mit dem geld klar zu kommen.
Aber von 30 euro taschengeld auf ca. 650 ?! ist schon ein unterschied ^^


Also da in der Miete alles eingerechnet ist, wirst du damit schon hinkommen. Das ist auf jeden Fall machbar und wenn sich deine Eltern auch nicht sträuben, musst du ja auch keine Angst haben. Zur Not sind die bestimmt für dich da.

Für mich war es auch eine Umstellung von Taschengeld auf Bafög Gut, ich hab vorher schon nebenher gearbeitet und damit auch einiges mehr als das Taschengeld, aber als dann plötzlich über 1000 Euro jeden Monat aufs Konto eingingen, hab ich die ersten Monate auf sehr großem Fuß gelebt, wenn man so sagen will.... Hab garnicht mehr aufs Geld geachtet. Jetzt muss ich allerdings doch mal ans Sparen denken

Viel Spaß in deiner neuen Wohnung und viel Glück im neuen Lebensabschnitt, wird dir bestimmt gefallen. Ich liebe es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen